Currently browsing category

Donauradweg IV

Donau IV (2006)

Ankunft in Belgrad Wir sind wieder unterwegs. Da die Bahn unsere Fahrräder nicht transportieren will sind wir mit dem Flugzeug unterwegs. Schon …

57 Tulcea – Sulina

  Mit dem Schnellboot erreichen wir Sulina und letztlich unser Ziel – das Schwarze Meer. Die Straße von Tulcea nach Sulina ist …

56 Bootstour Donaudelta

Wir bemerken, dass wir mit dem Fahrrad nicht nach Sulina fahren können und erkunden das Delta im Boot. Am Hafen von Tulcea …

55 Harsova – Tulcea

Der Tag mit über 1000 Höhenmetern, obwohl es eigentlich eben ist. Von Harsova fahren wir auf einer relativ großen, geraden aber wenig …

54 Aliman – Harsova

Über Cernavoda nach Harsova, wobei unterwegs die Straße weggespült ist. Am Morgen werfen wir noch einen Blick in die völlig verkommenen Baracken …

53 Silistra – Aliman

Wir starten erst spät und erreichen bei Einbruch der Dunkelheit Aliman, wo wir bei einer Schweinefarm zelten. Eine weitere Nacht im Drustar …

52 Ruse – Silistra

Heute fahren wir 125 km und ich feiere meinen bisherigen Streckenrekord. Wir verlassen Ruse. Diesmal finden wir eine bessere Strecke, als in …

51 Ruse

Unseren Ruhetag verbringen wir mit Essen, Schlafen und ein wenig Sight-Seeing. Am Vormittag bummeln wir durch die Stadt und stellen fest, dass …

50 Zimnicea – Ruse

Von Zimnicea geht`s durch zahlreiche Ortschaften nach Giurgiu, wo wir über die “Donau-Brücke” nach Ruse fahren. Die Straßen und Ortschaften auf dem …

49 Corabia – Zimnicea

Von Corabia über Turnu Magurele in die Metropole Zimnicea. Wir verlassen Corabia und radeln bis Turnu Magurele, wo wir die erste Rast …

48 Kozloduj – Corabia

Mit der Fähre nach Rumänien und durch Hochwassergebiet nach Corabia. Wir verlassen Kozloduj, das wahrscheinlich nicht zuletzt durch das Atomkraftwerk recht modern …

47 Vidin – Kozloduj

Bei wechselhaftem Wetter über Lom nach Kozloduj. Die heutige Strecke unterscheidet sich nun schon deutlich von Serbien, und allem was wir davor …

46 Ruhetag Vidin

Bei strömendem Regen entscheiden wir uns, einen Ruhetag einzulegen. Allerdings übersiedeln wir in ein anderes Hotel. Auf der Suche nach einem guten …

45 Negotin – Vidin

Von Negotin geht`s über die Grenze nach Bulgarien! Am Nachmittag erreichen wir Vidin. Nach einem mehrsprachigen Frühstück im Hotel (wir glauben schon …

44 Kladovo – Negotin

Bei stürmischem Wetter brechen wir in Kladovo auf, nach einem kurzen Einkauf der Wegzehrung für den heutigen Tag. Wir verlassen für ein …

43 Brnjica – Kladovo

Nach einer erholsamen Nacht auf dem bisher idyllischsten Campingplatz, wird “unser” treuer Wachhund mit einer Knackwurst belohnt. Für uns gibt´s fürs erste …

42 Velico Gradiste – Brnjica

Die Straße gehört uns fast allein, der wildromantische Zeltplatz gehört uns ganz allein. Etwa 20 km nach Veliko Gradiste kommen wir nach …

41 Durdevo – Veliko Gradiste

Den Großteil der Strecke radeln wir auf Schotter- und unbefestigten Wegen, direkt an der Donau. Mit der Fähre wechseln wir wieder das …

40 Belgrad – Durdevo

Über eine abenteuerliche Brücke wechseln wir ans nördliche Donauufer. Den Rest der Strecke legen wir großteils am Donaudamm zurück. Die Brücke über …

39 Belgrad

Da wir die Stadt vom Vorjahr schon etwas kennen, fühlen wir uns heute schon fast wie zu Hause. Nach einem Stadtbummel lagern …

38 Ankunft in Belgrad

Wir sind wieder unterwegs. Da die Bahn unsere Fahrräder nicht transportieren will sind wir mit dem Flugzeug unterwegs. Schon mittags sind wir …